KMU-Patentaktion

Ziel der KMU-Patentaktion

Kennen Sie das Problem: Viele kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sichern ihre Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung nicht schutzrechtlich ab, da sie darin keine Vorteile sehen oder zu hohe Kosten befürchten? Mit der KMU-Patentaktion werden kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien naturwissenschaftlich-technischen Berufe bei der erstmaligen Sicherung ihrer Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung (FuE) durch gewerbliche Schutzrechte und bei deren Nutzung unterstützt und angeleitet.


„Fahrplan“ erstellen

Die KMU-Patentaktion wendet sich ausdrücklich an Neulinge, die bisher noch kein Patent angemeldet haben oder deren letzte Patentanmeldung mehr als fünf Jahre zurückliegt.

Das ist bei Ihnen der Fall? Dann informieren Sie sich bei einem SIGNO-Partner in Ihrer Region über den betrieblichen Wert einer Patentierung und erhalten Sie einen konkreten "Fahrplan" zu Ihrer individuellen Anmeldung. Im gesamten Prozess zum gewerblichen Schutzrecht steht Ihnen Ihr SIGNO-Partner als kompetenter Ansprechpartner und "Pate" über einen Zeitraum von 18 Monaten zur Seite. Besonderer Anreiz: Die Kosten Ihrer ersten Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldung sowie erste Verwertungsaktivitäten werden bezuschusst.

Was wird gefördert?

Die KMU-Patentaktion ist in fünf Teilpakete (TP) untergliedert, deren Abfolge sich am innerbetrieblichen Entwicklungsprozess orientiert. Die SIGNO-Partner bieten, je nach Schwerpunkt, neben der Prozessbegleitung auch Dienstleistungen im Rahmen dieser Teilpakete an. Der Förderzeitraum umfasst 18 Monate.

TP 1

Recherche zum Stand der Technik

max 800,00
EUR

TP 2

Kosten-Nutzen-Analyse

max. 800,00
EUR

TP 3

Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldung in Deutschland

max. 2.100,00 EUR

TP 4

Vorbereitungen für die Verwertung einer Erfindung

max. 1.600,00 EUR

TP 5

Patent- oder Gebrauchsmusteranmeldung für das Ausland

max. 2.700,00 EUR

50% der förderfähigen Kosten können übernommen werden. Der maximale Zuschuss pro Unternehmen beträgt 8.000 EUR.

Wer kann teilnehmen?

Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien naturwissenschaftlich-technischen Berufe mit Geschäftssitz bzw. Produktionsstätte in Deutschland, mit bis zu 250 Beschäftigten und entweder einem Jahresumsatz von höchstens 50 Millionen EUR oder einer Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Millionen EUR, die in den letzten fünf Jahren kein Patent oder Gebrauchsmuster angemeldet haben.

Wie kann ein Interessent teilnehmen?

Anträge für die Teilnahme an der KMU-Patentaktion können direkt bei den SIGNO-Partnern gestellt werden. Der SIGNO-Partner betreut Sie während der gesamten Laufzeit der Förderung.

Hohe Erfolgsquote

Die KMU-Patentaktion ist eine bewährte Maßnahme, die schon seit einigen Jahren durchgeführt wird. Sie kann bereits eine Reihe von
Erfolgsgeschichten vorweisen.
 
Mit einer Erteilungsquote von über 80 Prozent liegen von SIGNO geförderte Patentanmeldungen deutlich über der durchschnittlichen Quote des Deutschen Patent- und Markenamtes. Dies ist ein Indiz dafür, dass die Qualität dieser Anmeldung überdurchschnittlich hoch ist.

Überdurchschnittlich sind auch die Verwertungserfolge ehemaliger Teilnehmer. Eine explorative Umfrage bei 1.100 ehemaligen Teilnehmern zeigt, dass die KMU-Patentaktion maßgeblich zur Schaffung von mehr als 1.450 Arbeitsplätzen beigetragen hat.

Außerdem wird der Aktion ein hoher Lerneffekt bescheinigt: Nahezu die Hälfte der Teilnehmer hat nach Ablauf der Förderung bereits mindestens ein weiteres Schutzrecht angemeldet.

Nicht zuletzt beurteilen auch die Teilnehmer die Maßnahme als sehr positiv: Die zügige Bewilligung, die unbürokratische fördertechnische Abwicklung sowie die kompetente Beratung durch die SIGNO-Partner werden dabei besonders oft hervorgehoben.